Kivat Hardware

Kivat Hardware

kivat-01_01.jpgDie Fahrzeugeinheit ist extrem robust, rüttelfest und temperaturbeständig. Die verwendeten Transponder gewährleisten eine lange Nutzungsdauer und sind im Handling einfach und praxiserprobt.

Das Staplerterminal (auch EZS-Terminal) kann in alle Fahrzeuge mit einer Bordspannung von 24 bis 80 Volt DC (ebenfalls von 12 VDC bis 24VDC möglich) eingebaut werden.
Die Fahreranmeldung erfolgt über den persönlichen Ausweisschlüssel des Fahrers. Der Ausweis muss während der Fahrzeugnutzung ständig in der Bordeinheit verbleiben. Ein Entfernen des Schlüssels deaktiviert den Freigabe-Ausgang beim Stillstand des Fahrzeuges. Sollte der Schlüssel während der Fahrt entfernt werden, wird das Fahrzeug nicht sofort abgebremst. Beim Stillstand des FFZ hat der Fahrer 10 Sekunden Zeit den Schlüssel wieder einzustecken. Während dieser Zeit bleibt die Freigabe bestehen.

Über einen Schaltausgang kann ein integrierter Betriebsstundenzähler gesteuert werden.
Bei Elektrofahrzeugen kann über einen optionalen Stromsensor zusätzlich die Nutzungszeit erfasst werden.